HOTEL DES MONATS

TUI Magic Life Masmavi in der Türkei

 

 

Der TUI Magic Life Masmavi startet diesen Sommer in seine erste Saison unter der Flagge der neuen TUI Clubmarke und ist damit der Neueste in der Türkei. Die im Jahr 2015 renovierte Anlage befindet sich circa fünf Kilometer von Belek entfernt direkt am flachabfallenden Sandstrand an der türkischen Riviera.

 

Die 595 Zimmer bestechen durch schlichte Eleganz und verteilen sich auf ein Haupthaus und mehrere Nebengebäude. Das Gelände ist durch einen Pinienwald mit einem weitläufigen Sandstrand verbunden. Die neu errichteten Appartements sind lichtdurchflutet und von einigen kann man von der Terrasse aus direkt in den Pool steigen. Sportlich aktive Urlauber finden in der rund 120.000 Quadratmeter großen Anlage ideale Bedingungen für Fitness und Sport, wie Beachvolleyball, Mountainbiken und Tennis, aber auch zahlreiche Wellnessangebote zur Entspannung sowie einen Wasserpark mit fünf Rutschen. Die Region Belek ist außerdem bei Golfern sehr beliebt, wer möchte, besucht einen der Golfplätze rund um den Club. Neben dem Hauptrestaurant sorgen gleich vier Spezialitäten-Restaurants für Abwechslung. Der Club ist sowohl für Familien als auch für Paare und Singles geeignet. Für Kinder und Jugendliche von drei bis 16 Jahren wird ein umfangreiches Programm entsprechend der Altersklassen geboten. Für die Kleinen gibt es alle zwei Wochen einen eigenen Motto-Tag, beispielsweise zum Thema Piraten. Teens freuen sich über Aktivitäten wie ein clubeigenes Holi-Festival oder einen DJ-Workshop im wöchentlichen Wechsel.

 

Preisbeispiel: Eine Woche kostet im Oktober mit Flug und All-Inclusive-Verpflegung ab 770 Euro pro Person im Doppelzimmer. Buchbar in allen TUI Reisebüros sowie unter www.magiclife.com. Kinder von 2-15 Jahren erhalten bei Buchung einer TUI Paketreise 100% Ermäßigung auf den Clubpreis sowie Jugendliche von 16-21 Jahren 50% Ermäßigung auf den Clubpreis bei mindestens zwei Vollzahlern.

 

weitere Informationen: TUI Magic Life Masmavi

 

Heidrun Lange

zum Betrachten bitte ein Bild anklicken !

atlantica-mare-vilage-cyprus-holiday

Das Atlantica Mare Village im südlichen Teil Zyperns

 

 

Das im zypriotischen Stil gestaltete Hotel Atlantica Mare Village liegt direkt am Meer. Die Appartements sind weitläufig aneinandergereiht und eingebettet in eine Poollandschaft und einen weitläufigen Garten. Bis zum Meer und den feinen Sandstrand sind es nur wenige Schritte.

 

Für die Kleinen gibt es einen Spielplatz, einen eigenen Kinderpool und bei den Mahlzeiten und ein eigenes Buffet. Der Miniclub sorgt für gute Unterhaltung. Tagsüber finden abwechslungsreiche Sport- und Animationsprogramme statt. Am Abend werden regelmäßig Shows aufgeführt und es wird Livemusik gespielt.

Köstliche Speisen der internationalen Küche gibt es rund um die Uhr, entweder im Buffetrestaurant und drei À-la-carte-Restaurants.

www.atlanticahotels.com/hotels-in-ayia-napa/atlantica-mare-village

 

Freizeitaktivitäten:

Zypern steht als Urlaubsziel ein wenig im Schatten von Griechenland. Dabei lockt die Insel mit einem ganzjährig warmen Klima, mit zahlreichen historischen Klöstern und Kirchen, mit antiken UNESCO-Welterbestätten sowie mit Naturschutzgebieten und langen Stränden.

Die touristischen Zentren befinden sich hauptsächlich im griechischen Südteil der Insel, die seit dem Einmarsch türkischer Truppen im Norden seit 1974 geteilt ist. Beliebte Reiseziele sind die Hauptstadt Nikosia sowie die Orte Agia Napa, Larnaca und Limassol an der Südküste der Insel.

In die Stadt oder über den Skulpturenpark bummeln

Direkt am Hotel befindet sich eine Bushaltestelle. Nur vier Kilomerter, dann ist man Zentrum des Ortes Ayia Napa. Es gibt zahlreiche Bars und Clubs und jede Menge Einkaufsmöglichkeiten. Im Thalassa Museum gibt es Wissenswertes über die antike Seefahrt. Besonders eindrucksvoll ist der Nachbau eines altgriechischen Schiffes. Ein Stopp in der Skulpturenwelt an der Kreuzung zwischen der Cape Gkreko Avenue und der Kryou Nerou Avenue lohnt sich. Der  20.000 Quadratmeter große Skulpturenpark beherbergt eine umfangreiche Sammlung mit Werken von mehr als 50 Künstlern aus aller Welt, die dafür am Skulpturensymposium teilgenommen haben, das jährlich von der Gemeinde Agia Napa organisiert wird.

Ausflug zum Museumsdorf

Über eine gebirgige Straße erreich man das Museumsdorf Fikardou, dass seit 1978 unter Denkmalschutz steht und von seinen ursprünglichen Bewohnern verlassen wurde. In den kleinen Häusern findet man die Wohnräume und die Einrichtung, wie sie für Zyprioten einst typisch war. Und ein kleines Cafe gibt es auch.

Ausflug zum Kloster Machairás

Das Kloster Machairás liegt auf etwa 800 m Höhe an den Ausläufern des Troodos – Gebirges. Schon wegen der Fahrt durch die schöne Landschaft ist der Besuch dieses Klosters lohnend. Der Legende nach fanden zwei Einsiedler im Wald in einer Höhle die Ikone der Jungfrau Maria. Daraufhin verfügte Kaiser Manuel Komnenos im 12. Jh. den Bau des Klosters und stattete es mit zahlreichen Ländereien aus. Kloster und Kirche wurden nach einem Brand im Jahr 1892 im klassizistischen Stil neu errichtet. Die segenspendende Ikone wurde von der Feuersbrunst verschont. Sie ist ein beliebtes Pilgerziel, da sie angeblich die Heilung von Wunden beschleunigt und für Regen sorgt. Heute sind es etwa 25 Mönche, die das Kloster bewohnen und bewirtschaften. Pastor Joseph führt Interessierte durch das Kloster und erzählt vom Alltag des Klosterlebens.

Ausflug nach Lanarka

Larnaka ist die älteste Region der Insel und ihre Geschichte ist 4.000 Jahre alt. Die Lazaros-Kirche, die dem Schutzpatron der Stadt geweiht ist, überragt die kleinen Einkaufsgassen und Marktplätze. Eine beliebte Falaniermeile ist die von Palmen gesäumte Foinikoudes-Promenade direkt am Strand.

Ausflug nach Nikosia 

Nikosia ist die letzte geteilte Hauptstadt der Welt. Die Grenze zwischen Nord- und Südzypern, also zwischen türkischsprachigem und griechischsprachigem Teil, verläuft mitten durch die Altstadt. Für Fußgänger gibt es allerdings direkt auf der autofreien Haupteinkaufstrasse einen rund um die Uhr geöffneten Übergang. Der Grenzübertritt dauert kaum zwei Minuten, der deutsche Personalausweis genügt als Personaldokument.

Ausflug nach Athienou

Das Dorf Athienou im Bezirk Larnaka liegt die auf halbem Wege zwischen den Städten Nicosia und Larnaka. Interessante Sehenswürdigkeiten sind die archäologische Ausgrabungsstätte Athienou-Malloura, das Heimatmuseum mit Exponaten der Ausgrabungsstätte Malloura und eine traditionelle Getreidemühle. Das Dorf ist berühmt für sein köstliches traditionelles Brot, das in der Region als ‚Athienitiko‘ bekannt ist und für seinen Halloumi.

Essen unterwegs: Meze

Das sollte man unbedingt ausprobieren: Im Restaurant ein „Meze“ bestellen, die zypriotische Variante des Buffets. Eine Auswahl vieler verschiedener kleiner Gerichte kommt auf den Tisch. Beim Kosten und Probieren der Speisen bekommt man einen ersten geschmacklichen Eindruck von der abwechslungsreichen Küche der Insel.

 

Lesen Sie dazu auch unseren Reisebericht zu Nordzypern.

 

Informationen:

Das Atlantica Mare Village ist nur 4 km vom Zentrum von Ayia Napa und 50 Minuten vom Flughafen Larnaca entfernt. Entweder man bucht ein Mietauto oder fragt im Hotel nach einem Shuttle.

Pauschalreise ist buchbar:

www.tui.com/pauschalreisen/suchen/angebote/Atlantica-Mare-Village

 

Anreise:

Germania & Condor: Flüge nach Zypern ab 60 €

Schon ab 79 € geht es in die Hafenstadt Paphos, im Südwesten der Republik Zypern. Vom Paphos International Airport aus lässt sich ideal der Südwesten der Insel erkunden.

Noch günstiger fliegt Germania allerdings in die Hafenstadt Lanarka, die im Südosten liegt.

Heidrun Lange

zum Betrachten bitte ein Bild anklicken !