Frühlingsgefühle in Rosa und Weiß:

© Heidrun Lange

Tripping.com stellt die schönsten Kirschblütenfeste der Welt vor


München/San Francisco,(w&p) – Picknick unter dem Kirschbaum: Wenn zwischen März und Mai die Natur wieder zum Leben erwacht, ist die Kirschblüte für viele Menschen das Highlight des Frühlings. Von Asien über Europa bis Nordamerika stehen Kirschbäume in Parks und Gärten und lassen während ihrer Blütezeit die Landschaften erstrahlen. Tripping.com, die weltweit größte Suchmaschine für Ferienwohnungen und Kurzzeitvermietungen, zeigt die schönsten Schauplätze und Feste der Kirschblütenzeit rund um den Globus mit den dazu passenden Unterkünften.

Tokio, Japan
Schon Wochen vorher sehnen die Menschen in Japan, dem Herkunftsland des Kirschblütenfestes, die Zeit der Blüte herbei. Wenn dann Ende März bis Anfang April in Tokio die Kirschbäume rosa blühen, verkaufen Ladenbesitzer passend dazu Souvenirs. Wer das Naturschauspiel wie die Einheimischen erleben möchte, kann zum Beispiel in Tokios Ueno Park, einem der ältesten und bekanntesten Parks in Japan, unter Kirschblüten picknicken. Diese malerische Kulisse lockt jedes Frühjahr über eine Million Besucher auf die Grünflächen des Parks. In unmittelbarer Nähe und damit mitten in der japanischen Hauptstadt übernachten die Gäste in einem Apartment mit Wohnküche. Auf 110m2 bietet die geräumige Wohnung mit zwei Schlafzimmern bis zu acht Personen Platz. Buchbar ab 303 Euro pro Nacht.

Bonn_klein © Pixabay

Bonn, Deutschland
Um die Allee der Kirschbäume in der Heerstraße zu bestaunen, machen sogar die japanischen Touristen auf ihrer Europa-Tour einen Abstecher nach Bonn. Das Farbspiel lässt sich besonders lange bestaunen, da die Blütezeiten durch die unterschiedlichen Kirschsorten zu verschiedenen Zeitpunkten stattfinden. Auf Facebook wird die Straße in der Bonner Altstadt daher unter den „Places to visit before you die“ gelistet. Wenn das Wetter mitspielt, wird die Blütezeit dieses Jahr in den ersten zwei Aprilwochen erwartet. Währenddessen nutzen die Anwohner das Frühlingswetter, um zu Open Air Acts zusammenzukommen oder einen Haustürflohmarkt im Altstadtviertel zu veranstalten. Nicht weit vom Zentrum können Reisende in der Stadtwohnung mit kleiner Bibliothek übernachten. Eine Übernachtung für bis zu vier Personen in der Bonner Weststadt ist ab 142 Euro pro Nacht buchbar.

Jerte Valley, Spanien
In der Region Extremadura im Westen Spaniens verwandeln von März bis Mai über zwei Millionen Kirschbäume das Tal „Valle del Jerte“ in ein Meer aus Rosa und Weiß. Passend dazu gibt es ein Kirschblütenfest mit Märkten und Ausstellungen in den Dörfern der Region. Das Fest teilt sich in drei Phasen: das Erwachen des Tals, die Blüte und den Regen der Blütenblätter. Umringt wird das Tal von Bergketten an denen viele Wanderwege entlangführen. In einem der umliegenden Dörfer befindet sich ein hübsches Cottage, das sich als guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region eignet. Bis zu acht Personen können hier ab 70 Euro pro Nacht übernachten.

Washington DC_klein © Pixabay

Washington DC, USA
Um der Freundschaft zwischen Japan und den USA zu gedenken, wird jährlich das National Cherry Blossom Festival gefeiert. Im Jahre 1912 schenkte Tokios Bürgermeister der Stadt Washington 3.000 Kirschbäume als Symbol der Freundschaft. Von Mitte März bis Mitte April reisen Künstler und Verkäufer aus dem ganzen Land nach Washington DC, um ihre Liebe zur japanischen Kultur und Tradition zu teilen. Während dieser Zeit stellen Restaurants Körbe für ein Picknick unter dem Kirsch-baum zur Verfügung, Museen zeigen Sonderausstellungen und zum Abschluss wird eine Parade veranstaltet. In Laufweite der wichtigsten Attraktionen Washingtons liegt dieses viktorianische Apartment im Stadtteil Dupon Circle. Eine Übernachtung für maximal vier Personen kostet circa 212 Euro.

Hamburg, Deutschland
Seit 1968 wird in Hamburg jährlich ein Kirschblütenfestival veranstaltet, um die Städtefreundschaft zu Osaka zu feiern. Das Feuerwerk, das die japanische Gemeinde als Dank für die Gastfreundschaft der Hansestadt organisiert, gilt als Höhepunkt der Veranstaltung und findet in diesem Jahr am 25. Mai statt. Im zentral gelegenen Park „Planten un Blomen“ finden während des Festivals Workshops, Informationsveranstal-tungen und musikalische Darbietungen statt. Zudem wählt die Japan Sakura Foundation alle zwei Jahre eine Kirschblütenkönigin. Die Städte Tokio und Hamburg sind als Austragungsort die beiden einzigen auf der Welt. Reisende, die eine zentrale Unterkunft
suchen, können im Stadtpark-Domizil übernachten. Für zwei Personen ist das Apartment im vornehmen Stadtteil Winterhude ab 87 Euro pro Nacht buchbar.